Bag of smashed assholes.

6 Jan

Lucy.full.312681I feel like litteral puke.

Im so sick of writing all these depressing posts. On one hand they help me release the bad feelings/thoughts.. but on the other hand they just make me indulge further into this negative part of my mind.

I dont really know what changed. I just know that im barely the person i used to be. And it makes me sick~

I’ve always been prone to drown in sadness.. for whatever reason. But now anxiety has taken over half of my life..

I never really liked going to school.. but thats not unusual.. no one really likes it. I mean why should one like it, if you can cuddle up in bed instead and do fun things.

But now things are different. I don’t just hate it.. it breakes me.

My grades are good.. but i feel like the efford i make to achieve that just brings me to my edge.

I could do way more for school. There are many people who study way more than i do.. but for me…its just too  much.

Its mainly the pressure i bring upon myself.

Holidays make me happy. They just feel so fricking relaxing. I feel free. Because i dont have to measure my time. I can just enjoy fun things without thinking about going to bed early or upcoming tests, in the back of my head. I just feel like myself again after a loong time. And that just makes it even harder at the end of those holidays. Because then i start to fear the beginning of the old routine.. and the pressure.. and the anxiety.

I just want to enjoy the free time off from school that i have. But instead i fear the next day rather than enjoy.

And i know that is stupid.. but that doesnt help me to stop. Nothing does really.

I wish i could just run away from my stupid mind.. but i cant. How should i.

its just a vicious cycle.

Picture my Day #pmdd16

3 Okt

36150889_mIch habe zum ersten mal beim Picture my day mitgemacht. Ich muss sagen das ich gefühlt kaum gute Bilder machen konnte obwohl ich mir mühe gegeben habe…das lag wohl daran das es ein ganz normaler Schultag für mich war.

 

Joa das war so ziemlich mein ganz normaler Alltag. Ich versuche nächstes mal mehr Bilder zu machen und nicht für 3 Stunden zu vergessen das PMD war.

 

The everlasting inner fight of me and myself

11 Feb

UND ICH HASSE ES SO SEHR!

So vieles mit dem ich einfach nicht klar komme egal wie ich es drehe.. egal wie rational ich versuche an die Sache heran zu gehen.. egal wie HART ich drüber nachdenke.

Und je härter ich drüber nachdenke desto schlimmer wird es.

Warum kann ich nicht einfach normal mit dingen umgehen die für andere gar keine Rolle spielen??????

Ich brauch mittlerweile schon gar kein Google mehr um mich hysterisch zu machen! ich kriege NICHTS auf die Reihe! Ich weiß überhaupt nicht was ich will..und was ich will ist viel zu viel verlangt. 

Ich mach die Leute um mich herum irgendwann noch kaputt.

Ich komm einfach mit so vielem kaum alleine klar.. und es macht mich sauer und traurig und wütend und verzweifelt das ich einfach so fühle / denke. Es ist egal wie blöd ich mir vorkomme oder wie bewusst mir ist wie dumm die Situation und vor allem meine Sorgen zu einem Thema sind.. Zu wissen das es dumm und unrealistisch ist macht es nicht weniger Besorgnis erregend für mich.. 

..und das gilt bei allem. 

Zu wissen wie dumm und kindisch ich mich verhalte ändert nichts daran wie ich mich damit fühle.

Einfach aufhören geht auch ned.. alles in mich reinfressen.. mir immer wieder sagen „Hör auf das ist dumm“ bringt nichts.. es wird nicht weniger..es quält mich nur mehr. 

Und dieser scheiß Zeitdruck.. ich hasse es ne Deadline zu haben.. 

ich hasse so vieles.. und ich hasse das ich es hasse.. weil das auch nur wieder ne form von „schlecht reden ist“

Ich könnte es viel schlimmer haben. Schlimmere Sorgen. Schlimmere Probleme. Schlimmere Ängste. Aber das zu wissen hilft nicht..

Wie soll ich denn überhaupt, irgendwann später überhaupt was zu Stande bringen wenn ich so verängstigt und hilflos bin.

 

Manchmal denke ich mir es wär einfacher verantwortungsloser zu sein. Einfach MACHEN und nicht drüber nachdenken.. Konsequenzen? Pfah.. 

„Was wäre wenn“ ?? Vergiss es. 

Ich hab es einfach satt.. von mir .. meiner Denkweise. 

ICH MACHE MIR SO VIELE SCHEIß PROBLEME.. NUR WEIL ICH NICHT AUFHÖREN KANN MIR ÜBER IRGENDWAS DEN KOPF ZU ZERBRECHEN. 

Ich bedeute nur STRESS UND VERZWEIFLUNG und ich kann das einfach nicht unterbinden.. Ich kann nicht einfach nen Schalter umlegen und es abstellen. 

Und die einzigen Lösungen dir mir wirklich weiterhelfen und dagegen angehen sind nicht 24/7 möglich..und das ist auch normal.. aber SCHWER. 

 

Progress.

8 Aug

wallpaper-251932Schon komisch. Wie sich alles so unbemerkt verändert.
Erst wenn man zurück blickt, etwas sieht/hört oder riecht was einen an die Vergangenheit erinnert, bemerkt man eigentlich erst wie viel sich verändert hat.

Nostalgie. Wehmut. Sosehr man auch glaubt, in einer Routine zu stecken. Irgendwie ist doch alles anders. Tag für Tag ein bisschen mehr.

Ich für meine Person, hänge schon arg an der Vergangenheit. Bilder die auf meinem Regal stehen werde ich niemals wegpacken. Jedes Bild steht noch genau da wo es sein soll, ganz egal wie sehr sich irgendwas verändert. Ganz egal ob die Person darauf nach England gezogen ist (😛 ) festgehaltene Momente. Bild gewordene Teile von mir. Gespeicherte Textzeilen, alles noch da. Oder Bilder mit Freunden, auf denen ich so jung aussehe das ich mich kaum mehr daran erinnern kann wie sie entstanden.

Alleine schon wenn man zurück denkt, durch was für eine Kette von Ereignissen man eine andere Person kennengelernt hat.

„WOW. Hätte ich XY nicht gemacht hätten wir uns nie kennengelernt“
Schon komisch. Und faszinierend.

Auch wenn ich mir manchmal Sorgen darum machen was in Zukunft aus mir wird, bin ich froh das sich die Dinge verändern und entwickeln. Aufhalten kann ich es sowieso nicht.

Das hier und jetzt ist super und mit jedem Tag merke ich wie die Liebe zwischen meinem Freund und mir wächst und wächst❤. Alles ist im großen und ganzen im Lot.

Schade das ich nicht mehr auf meiner alten Schule bin. Wenn man sich erstmal zurecht gefunden hat ist alles viel einfacher. Schon hart jetzt aufs Gymnasium geworfen zu werden…schon schwer sich da keine sorgen zu machen

Auch Irgendwie schwer zu wissen das da draußen jemand ist der dich jetzt abgrundtief hasst.

Aber die Uhr tickt weiter, ob ich mir sorgen mache oder nicht. Es ist ihr eh egal.

Rant. Rant. Rant.

20 Jan

Meh. Es ist 00:23 und ich will nicht schlafen.

Ich hab mir schon vor über ’ner stunde seit einigen Tagen gedacht „ich könnte mal wieder nen Blog schreiben“ grade jetzt über „2012“. So dem Mainstream anschließen und voll hardcore Vorsätze machen.

 

Nein. That wont happen.
Aber ich wollt auch mal so 1-2 Wörtchen über das letzte Jahr verlieren. *seufz* doch irgendwie komm ich nicht in Schwung um das alles in Worte zu fassen. Wird die Tage/Wochen noch online kommen.

Und jetzt eben dachte ich mir.. ich bin doch nicht gezwungen nur blogs zu schreiben. Es könnte genauso gut ein Daily-post shit gedönse sein. Es is immerhin mein Blog. It can be, whatever it wants to be. Also

Hier. Mein Gedankenmüll für diese Sonntag-nacht.

Ich hab eben eine gesamte Stunde lang meine Poster aufgehangen und ich habe sogar Musik für mein Handy rausgesucht. Sowas is notwendig, aber ich machs trotzdem irgendwie nie weil mir die Lust dazu fehlt. Also kann man alleine daran schon erkennen WIE gelangweilt und WIE HART ich nicht ins Bett will.

Ich bin eben noch garnich müde. Ich war die letzte Woche (malwieder) so übelst Krank das ich so viel schlaf hab das ich waaaay to much energaay hab.
(Memo an mich selbst: ich muss aufhören deutsch und englisch zu fusionieren. Dasss voll nisch hip)

Und da ich am Wochenende bei meinem Freund war, bin ich wieder total unfähig in meinem eigenen Bett zu schlafen ._. (weh mein weiblisches gen kommd durch) Das is so leer und viel zu ruuhig und garnich so kuschlig T_T

Das einzige wo ich mich hier rankuscheln könnt wäre die Wand. Oder optional der Fliesenboden D:  Es geht garnich darum das seins eh größer is als meins. Ich würd liebend gern in mein bett gehn, wenn er auch drin liegen würd.

ahje.

Was mach ichn jezz noch? Ich könnt jetzt noch voll den Film gucken oder so. Aber darauf hab ich keine Lust. Das dauert zu lang und ich sitz nur rum. Nicht zu vergessen das ich morgen ja EIGENTLICH noch schule hätte.

Ich könnte diesen Gülz genausogut auf facebook stellen, damit all die notgeilen Social-network huren neuen stoff haben, aber ich mag facebook nicht. Ich bin zwar pro Tag mind einmal drin aber auch nur aus langeweile.

Time well spent.

13 Dez

Childhood_Not_Lost_by_LoverDgirlA1065„Hast du das Gefühl deine Kindheit richtig ausgelebt zu haben?“

Wo fange ich da am besten an. Was stelle ich mir darunter überhaupt vor? soviel scheiße wie möglich gemacht zu haben?

Ja. Zum Teil schon. Aber Grundlegend stelle ich mir darunter vor irgendwann mal zurück zu blicken und sagen zu können „ich bin zufrieden mit den Erfahrungen die ich gesammelt habe“. Wenn ich mich das jetzt frage komm ich nicht drumherum mich mit anderen Menschen zu vergleichen. Vor allem springt mir da sofort als aller erstes Amy in den Sinn. Ich hab sie schon immer irgendwie als einer meiner Vorbilder gesehen. Nicht weil ich sie kopieren will, sondern einfach weil ich zu ihr in einer gewissen Hinsicht aufsehe. Sie hat ihren eigenen Kopf, ist definitiv  nicht auf den Mund gefallen und sie lebt ihr leben in vollen Zügen. Nach allem was ich von ihr weiß, wage ich es zu behaupten das sie ihr leben 100%ig nach dem Motto „Lebe jetzt“ lebt. Ich verfolge ihre Videos etc schon seit 4 Jahren. Sie war Emo, Punk, Hip Hop, Goth, Cyber Punk und vieles Dazwischen sie hatte ihre Zocker-Phase ihre Party-Phase und so weiter (mittlerweile ist sie sogar Mutter geworden und ich bin mir sicher das dieses Kind die coolste Mutter hat die ich je sah ;D).. Nicht das ich der Meinung bin „ausgelebt“ bedeute für mich das man sich irgendeiner Kategorie unterordnet. Ganz im gegenteil. Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist einfach die Vielzahl an dingen und Scenen die sie erlebt hat, und in denen sie sich bewegt hat. Sie hat dadurch unglaublich viel an Erfahrungen gesammelt und ich glaube das hat viel dazu beigetragen das sie jetzt so gut weiß wer sie ist und was sie will. Natürlich hat das irgendwo mit Selbstfindung zu tun aber das gehört ja irgendwie auch zur Kindheit dazu. Man stellt fest was man ist. Wer man ist.

Ich habe zum beispiel eine verdammt lange zeit gedacht ich würde meine Kindheit „verschwenden“. Alle Leute in meinem Umfeld waren der Typ Mensch der auf Party geht sich besäuft und Prügel Geschichten hat. Ich habe immer geglaubt ich sei nicht normal, weil ich mich nie in diesen dingen selbst gesehen hab. Ich habe meine Zeit anders verbracht aber habe es immer irgendwo damit abgetan das es falsch ist und das ich irgendwann wenn ich mal älter bin es anders mache und mehr nach dem Bild lebe welches ich all die Jahre vorgelebt bekam. Doch mittlerweile bin ich froh darüber das ich mich nicht so sehr hab davon beeinflussen lassen, das ich damit überhaupt erst angefangen habe. Heute stehe ich auf dem Standpunkt, dass ich meine Zeit bestimmt nicht so verbracht hätte, wie ich sie eben verbracht habe, wenn ich es nicht irgendwo für richtig gehalten hätte. Jetzt unabhängig davon ob ich zu der Zeit noch geglaubt hatte das es falsch wäre. Ich habe mich zu der Zeit bewusst dazu entschieden NICHT das zu tun was alle anderen gemacht haben. Sondern das was mir Spaß gemacht hat. Worin ich mich wohlfühlte.

Also. Habe ich das Gefühl meine Kindheit richtig ausgelebt zu haben?

Zuerst mal. Ich sehe mich irgendwo ein Stück weit  immer noch als Kind. Und ich hoffe das mir das auch noch sehr lange erhalten bleibt. Und ja. Ich kann jetzt zwar nicht behaupten großartig Erfahrungen gesammelt zu haben aber das ist nicht schlimm.. ich hab immer noch verdammt viel Zeit. Und selbst wenn ich mit 40 immer noch nicht meine schwarze leder Hosen-Phase hatte ist das auch Ok. Weil ich das so wollte. Und ich mich dazu entschieden habe.😉

Tagebuchmodus #3

5 Nov

Seiten der Schullektüre gelesen: 30 +/-

Motivation diese Seiten zu lesen: – 12

Verluste: 1 Dose Monster (tragisch tragisch)

Flauschstatus: *loading* Nach aktuellem anlass.. –FLAUSCHBALL– *EXPLODE*  /) °3°(\

Neue Achievements: „DAY AFTER TOMMOROR“ & „MEGA RAUL“

Skills in sachen Handytastatur: .. Keine bemerkbare Veränderung. *sad sad*

Musik: Suddenly THIS

Dinge die mich momentan freuen:

…wenn er mir sagt das er irgendwas an mir putzig findet

…wenn er kichert wenn ich lustige geräusche von mir gebe

…wenn er mich von hinten umarmt wenn ich grade nicht damit rechne

…wenn er mich an meiner nase anstubbst und „boop“ macht

…wenn er mich fester an sich drückt wenn er mich umarmt

…wenn er lustige geräusche von sich gibt während er mich umarmt

…wie warm meine wangen jedesmal werden wenn er die worte „meine freundin“ benutzt

(error…list is endless..)

Inneres  kitschmodul: auwuwuwuuw….*~*..

-besänftigt.   ◕ ‿‿ ◕

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.