Picture my Day #pmdd16

3 Okt

36150889_mIch habe zum ersten mal beim Picture my day mitgemacht. Ich muss sagen das ich gefühlt kaum gute Bilder machen konnte obwohl ich mir mühe gegeben habe…das lag wohl daran das es ein ganz normaler Schultag für mich war.

 

Joa das war so ziemlich mein ganz normaler Alltag. Ich versuche nächstes mal mehr Bilder zu machen und nicht für 3 Stunden zu vergessen das PMD war.

 

Progress.

8 Aug

wallpaper-251932Schon komisch. Wie sich alles so unbemerkt verändert.
Erst wenn man zurück blickt, etwas sieht/hört oder riecht was einen an die Vergangenheit erinnert, bemerkt man eigentlich erst wie viel sich verändert hat.

Nostalgie. Wehmut. Sosehr man auch glaubt, in einer Routine zu stecken. Irgendwie ist doch alles anders. Tag für Tag ein bisschen mehr.

Ich für meine Person, hänge schon arg an der Vergangenheit. Bilder die auf meinem Regal stehen werde ich niemals wegpacken. Jedes Bild steht noch genau da wo es sein soll, ganz egal wie sehr sich irgendwas verändert. Ganz egal ob die Person darauf nach England gezogen ist ( 😛 ) festgehaltene Momente. Bild gewordene Teile von mir. Gespeicherte Textzeilen, alles noch da. Oder Bilder mit Freunden, auf denen ich so jung aussehe das ich mich kaum mehr daran erinnern kann wie sie entstanden.

Alleine schon wenn man zurück denkt, durch was für eine Kette von Ereignissen man eine andere Person kennengelernt hat.

„WOW. Hätte ich XY nicht gemacht hätten wir uns nie kennengelernt“
Schon komisch. Und faszinierend.

Auch wenn ich mir manchmal Sorgen darum machen was in Zukunft aus mir wird, bin ich froh das sich die Dinge verändern und entwickeln. Aufhalten kann ich es sowieso nicht.

Das hier und jetzt ist super und mit jedem Tag merke ich wie die Liebe zwischen meinem Freund und mir wächst und wächst <3. Alles ist im großen und ganzen im Lot.

Schade das ich nicht mehr auf meiner alten Schule bin. Wenn man sich erstmal zurecht gefunden hat ist alles viel einfacher. Schon hart jetzt aufs Gymnasium geworfen zu werden…schon schwer sich da keine sorgen zu machen

Auch Irgendwie schwer zu wissen das da draußen jemand ist der dich jetzt abgrundtief hasst.

Aber die Uhr tickt weiter, ob ich mir sorgen mache oder nicht. Es ist ihr eh egal.

Time well spent.

13 Dez

Childhood_Not_Lost_by_LoverDgirlA1065„Hast du das Gefühl deine Kindheit richtig ausgelebt zu haben?“

Wo fange ich da am besten an. Was stelle ich mir darunter überhaupt vor? soviel scheiße wie möglich gemacht zu haben?

Ja. Zum Teil schon. Aber Grundlegend stelle ich mir darunter vor irgendwann mal zurück zu blicken und sagen zu können „ich bin zufrieden mit den Erfahrungen die ich gesammelt habe“. Wenn ich mich das jetzt frage komm ich nicht drumherum mich mit anderen Menschen zu vergleichen. Vor allem springt mir da sofort als aller erstes Amy in den Sinn. Ich hab sie schon immer irgendwie als einer meiner Vorbilder gesehen. Nicht weil ich sie kopieren will, sondern einfach weil ich zu ihr in einer gewissen Hinsicht aufsehe. Sie hat ihren eigenen Kopf, ist definitiv  nicht auf den Mund gefallen und sie lebt ihr leben in vollen Zügen. Nach allem was ich von ihr weiß, wage ich es zu behaupten das sie ihr leben 100%ig nach dem Motto „Lebe jetzt“ lebt. Ich verfolge ihre Videos etc schon seit 4 Jahren. Sie war Emo, Punk, Hip Hop, Goth, Cyber Punk und vieles Dazwischen sie hatte ihre Zocker-Phase ihre Party-Phase und so weiter (mittlerweile ist sie sogar Mutter geworden und ich bin mir sicher das dieses Kind die coolste Mutter hat die ich je sah ;D).. Nicht das ich der Meinung bin „ausgelebt“ bedeute für mich das man sich irgendeiner Kategorie unterordnet. Ganz im gegenteil. Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist einfach die Vielzahl an dingen und Scenen die sie erlebt hat, und in denen sie sich bewegt hat. Sie hat dadurch unglaublich viel an Erfahrungen gesammelt und ich glaube das hat viel dazu beigetragen das sie jetzt so gut weiß wer sie ist und was sie will. Natürlich hat das irgendwo mit Selbstfindung zu tun aber das gehört ja irgendwie auch zur Kindheit dazu. Man stellt fest was man ist. Wer man ist.

Ich habe zum beispiel eine verdammt lange zeit gedacht ich würde meine Kindheit „verschwenden“. Alle Leute in meinem Umfeld waren der Typ Mensch der auf Party geht sich besäuft und Prügel Geschichten hat. Ich habe immer geglaubt ich sei nicht normal, weil ich mich nie in diesen dingen selbst gesehen hab. Ich habe meine Zeit anders verbracht aber habe es immer irgendwo damit abgetan das es falsch ist und das ich irgendwann wenn ich mal älter bin es anders mache und mehr nach dem Bild lebe welches ich all die Jahre vorgelebt bekam. Doch mittlerweile bin ich froh darüber das ich mich nicht so sehr hab davon beeinflussen lassen, das ich damit überhaupt erst angefangen habe. Heute stehe ich auf dem Standpunkt, dass ich meine Zeit bestimmt nicht so verbracht hätte, wie ich sie eben verbracht habe, wenn ich es nicht irgendwo für richtig gehalten hätte. Jetzt unabhängig davon ob ich zu der Zeit noch geglaubt hatte das es falsch wäre. Ich habe mich zu der Zeit bewusst dazu entschieden NICHT das zu tun was alle anderen gemacht haben. Sondern das was mir Spaß gemacht hat. Worin ich mich wohlfühlte.

Also. Habe ich das Gefühl meine Kindheit richtig ausgelebt zu haben?

Zuerst mal. Ich sehe mich irgendwo ein Stück weit  immer noch als Kind. Und ich hoffe das mir das auch noch sehr lange erhalten bleibt. Und ja. Ich kann jetzt zwar nicht behaupten großartig Erfahrungen gesammelt zu haben aber das ist nicht schlimm.. ich hab immer noch verdammt viel Zeit. Und selbst wenn ich mit 40 immer noch nicht meine schwarze leder Hosen-Phase hatte ist das auch Ok. Weil ich das so wollte. Und ich mich dazu entschieden habe. 😉

Tagebuchmodus #3

5 Nov

Seiten der Schullektüre gelesen: 30 +/-

Motivation diese Seiten zu lesen: – 12

Verluste: 1 Dose Monster (tragisch tragisch)

Flauschstatus: *loading* Nach aktuellem anlass.. –FLAUSCHBALL– *EXPLODE*  /) °3°(\

Neue Achievements: „DAY AFTER TOMMOROR“ & „MEGA RAUL“

Skills in sachen Handytastatur: .. Keine bemerkbare Veränderung. *sad sad*

Musik: Suddenly THIS

Dinge die mich momentan freuen:

…wenn er mir sagt das er irgendwas an mir putzig findet

…wenn er kichert wenn ich lustige geräusche von mir gebe

…wenn er mich von hinten umarmt wenn ich grade nicht damit rechne

…wenn er mich an meiner nase anstubbst und „boop“ macht

…wenn er mich fester an sich drückt wenn er mich umarmt

…wenn er lustige geräusche von sich gibt während er mich umarmt

…wie warm meine wangen jedesmal werden wenn er die worte „meine freundin“ benutzt

(error…list is endless..)

Inneres  kitschmodul: auwuwuwuuw….*~*..

-besänftigt.   ◕ ‿‿ ◕

Dunkelgrau & Kunterbunt

30 Sep

Es könnte mir momentan nicht besser gehen.

In der Schule läuft es grade RICHTIG Gut!! Sogar in Rechnungswesen, wobei ich letztes Jahr bei meinem Lehrer GARNIX kapiert hab. Die Lücken in meinen Grundkenntnissen waren so groß das ich es mir kaum vorstellen konnte das alles wieder aufholen zu können..doch der Lehrer den ich diese Jahr hab ist einfach gnadenlos gut!! und auch in all den andern Fächern läuft es locker von der Hand

Ich hab den besten Freundeskreis den man sich wünschen kann. Ich höre dauernd von irgendwelchen Dramen aus anderen Freundeskreisen und Lügerei, Falschheit etc etc. und ich bin so dankbar dafür das ich mir um so nen mist keine Gedanken machen muss weil ich dieser Handvoll Leuten einfach blind vertrauen kann. Ich kann mich einfach fallen lassen und ich weiß das sie alle da sind 🙂

Und nicht nur das! Ich habe auch den großartigsten freund den man haben kann.. denn vorallem.. hab ich es aus der Friendzone geschafft!! Ich hätte nie gedacht das ich das tatsächlich mal hinkriegen würde. Es hat seine Zeit gedauert aber es hat sich verdammt nochmal gelohnt..und ich könnte mich nicht glücklicher schätzen.

Herrlischh :]

L O S T

5 Sep

Ich dachte mir, jetzt wo ich mir grade vor kurzem das Ende angesehen hab, könnte ich doch mal meine Meinung dazu festhalten.

Bevor ich mich überhaupt dazu entschlossen hatte die Serie zu sehn, dachte ich es sei eine stink normale 0-8-15 Sendung in der es eben um Überlebende eines Flugzeugabsturzes geht. Darüber hinaus glaubte ich ewige Zeiten ich sei SO HEFTIG gespoilert das ich mir dachte „tja.. wenn du das Ende kennst brauchstes auch nichtmehr anzugucken“ Doch nachdem mir gesagt wurde, das dieser „spoiler“ garkein spoiler war, sondern nur quatsch und das die Sendung „Fu*king geil“ wär. Entschloss ich mich dazu sie doch anzusehn.

Und Holy Tits.

Bin ich froh das ich sie doch angeguckt hab.

Die Sendung ist einfach purer Mind Rape. 

Am Anfang viel es mir noch sehr schwer die ganzen Charaktere auseinander zu halten und die Namen zu behalten. Doch es ging letzten Endes doch viel schneller als ich dachte. Es ist einfach soviel was diese Sendung zu was besonderem macht. Die liebe zum Detail, die unglaublichen Schauspieler, die Umgebung, die Stimmung, diese Wahnsinns Hintergrundmusik und und und…

Normalerweise gelange ich bei Sendungen irgendwann an den Punkt, an dem ich mich Frage „wie haben sie das wohl gedreht“ und genau DAS ist dann der Moment in dem ich das „nurnoch“ als Sendung sehe. Da wird mir einfach bewusst das es nur gedreht ist. Aber hier war das nicht so. Ich glaube das hängt auch viel mit dieser guten Schauspielerischen Leistung zusammen denn es war einfach durchgehend so überzeugend das ich mich eben genau das nie gefragt habe.

Was ich auch an der Sendung sehr gemocht habe, ist die Tatsache das man (vorallem in den letzten paar folgen) dazu bewegt wird alles selbst zusammen zusetzen. Ich meine man kriegt das nicht alles im Detail erklärt so wie bei den meisten Sendungen (was wohl auch dazu geführt hat warum einige das Ende nicht verstehen) man nimmt einfach Stück für Stück alles auf um dann am ende zu denken „SCHOISE…JETZT ERGIBT ALLES SINN“..

und von der Charakterentwicklung..das ist echt übertrieben. Ich glaube so um die 98% der Charaktere hat an irgendeinem Punkt ne 180 grad drehung gemacht. Man erfährt einfach so viel über die Person an sich und dann und dann fangen alle an sich an irgend einem Punkt so krass weiter zu entwickeln.. daaaangit. 😀

Am meisten mochte ich Desmond, Richard und Charlie ..natürlich 😀

An sich kann ich nur sagen, das is sogar noch besser als True blood! Und jeder der die ersten paar Staffeln gesehn hat und aus irgendwelchen Gründen das Finale nicht gesehn hat..

..

WHY ON GODS GREEN EARTH DIDNT YOU WATCH THE LAST SEASON? D:

Tatendrang

11 Aug

Oah. Kennt ihr das? Ihr sitzt so rum und aufeinmal seid ihr aus irgendeinem Grund so UNHEIMLICH aufgekratzt?

Ich weiß garnicht. Ab und an kommt es einfach aus dem nichts. Dann will ich einfach nichts mehr, als raus gehn und mit der awesomeness rumspringen, rumrennen und rumschreien. Weil es einfach total random ist. Aber in 90% der fälle ist es genau dann mitten in der nacht und kein bus fährt mehr. Oder es sind grad alle irgendwie nicht da.

In der Schule ist das dann mindestens genauso schlimm. Wenn man da sitzt und hat schon 3 stunden hinter sich, weiß aber genau das noch 4 vor einem liegen. Aber man ist so nervös und .. argh. Man will einfach nur aufspringen und die Tische rumwerfen und rumrennen und.. NYEAARGH. Das ist FURCHTBAR!

*First world problems*

Man will einfach irgendwas unternehmen.. aber man weiß noch nicht mal was. Da ist einfach diese Energie die raus will.. wie bei einem Kleinkind das nicht ausgelastet ist. Natürlich würde man irgendeine beschäftigung finden.. das ist nicht das problem. Das problem liegt darin, etwas zu finden was diesen Tatendrang stillt. Einfach nur total random.